Seite auswählen

Ameisen im Betrieb oder in der Wohnung? Wir bestimmen die Art und lösen das Problem

Die Wohlriechende Hausameise bei der Wasseraufnahme

Besuchen Sie uns auch auf unserer Hauptseite
www.kleinlogel-gmbh.de

Bestimmung der Ameisenart als Grundlage zur erfolgreichen Bekämpfung

Es gibt viele unterschiedliche Ameisenarten in Deutschland, neuerdings auch zunehmend eingeschleppte Arten. Für einen Bekämpfungserfolg ist die Artbestimmung sehr wichtig, da die unterschiedlichen Arten sehr unterschiedliche Köder annehmen. Es gibt zuckerhaltige oder eiweißhaltige Köder.

Leider gibt es auch Ameisen, die nicht an Köder gehen, hier müssen die Nester gesucht und behandelt werden (z. B. die Rotrückige Hausameise (Lasius brunneus)). Die Pharaoameise (Monomorium pharaonis) kann wiederum mit einem speziellen, gefriergetrocknetem Leberköder bekämpft werden.

Regelmäßig in Häusern auftretende Ameisenarten:
  • Braune Wegameise (Lasius brunneus)
  • Holzameise (Lasius platythorax)
  • Kerblippige Roßameise (Camponotus fallax)
  • Pharaoameise (Monomorium pharaonis)
  • Rasenameise (Tetramorium caespitum)
  • Roßameise (Camponotus ligniperda)
  • Rotkopfameise (Crematogaster scutellaris)
  • Schwarzgraue Wegameise (Lasius niger)
  • Wohlriechende Hausameise (Tapinoma sessile)
  • Zweifarbige Wegameise (Lasius emarginatus)

Welche Kosten entstehen bei einer Ameisenbekämpfung?

Pauschal lassen sich die Kosten für eine Ameisenbekämpfung nicht nennen. Der Aufwand und die Arbeitszeit für eine Bekämpfung variieren stark, je nachdem um welche Ameisenart es sich handelt. So kann die Schwarzgraue Wegameisen beispielsweise mit einfachem Gelköder bekämpft werden, Lasius brunneus müssen hingegen in einem aufwändigen Verfahren bekämpft werden, da diese Art kaum Köder annimmt. Daher ist es auch so wichtige die Ameisenart im Zuge der Bekämpfung zu bestimmen.

Wir beraten Sie vorab aber gerne über die Kosten und erstellen für aufwändige Bekämpfungen ein entsprechendes Angebot.

Referenzen

  • Sichere Artbestimmung der vorliegenden Ameise
  • Bekämpfung im schnellen und wirkungsvollen Köderverfahren
  • Auch in schwierigen Fällen (z. B. bei Lasius brunneus) verfügen wir über langjährige Bekämpfungserfahrung
  • Pharaoameisenbekämpfung mit gefriergetrocknetem Leberköder
  • Suche und Behandlung der Nester

Wir beraten Sie gerne telefonisch,
rufen Sie einfach an.

Zentrale Darmstadt

06151 44658

Kontaktformular



Ameisen im Betrieb oder in der Wohnung? Wir bestimmen die Art und lösen das Problem

  • Sichere Artbestimmung der vorliegenden Ameise
  • Bekämpfung im schnellen und wirkungsvollen Köderverfahren
  • Auch in schwierigen Fällen (z. B. bei Lasius brunneus) verfügen wir über langjährige Bekämpfungserfahrung
  • Pharaoameisenbekämpfung mit gefriergetrocknetem Leberköder
  • Suche und Behandlung der Nester
Ameisen tragen das Ködergel bestenfalls direkt in das Nest

Bestimmung der Ameisenart als Grundlage zur erfolgreichen Bekämpfung

Es gibt viele unterschiedliche Ameisenarten in Deutschland, neuerdings auch zunehmend eingeschleppte Arten. Für einen Bekämpfungserfolg ist die Artbestimmung sehr wichtig, da die unterschiedlichen Arten sehr unterschiedliche Köder annehmen. Es gibt zuckerhaltige oder eiweißhaltige Köder.

Leider gibt es auch Ameisen, die nicht an Köder gehen, hier müssen die Nester gesucht und behandelt werden (z. B. die Rotrückige Hausameise (Lasius brunneus)). Die Pharaoameise (Monomorium pharaonis) kann wiederum mit einem speziellen, gefriergetrocknetem Leberköder bekämpft werden.

Regelmäßig in Häusern auftretende Ameisenarten:
  • Braune Wegameise (Lasius brunneus)
  • Holzameise (Lasius platythorax)
  • Kerblippige Roßameise (Camponotus fallax)
  • Pharaoameise (Monomorium pharaonis)
  • Rasenameise (Tetramorium caespitum)
  • Roßameise (Camponotus ligniperda)
  • Rotkopfameise (Crematogaster scutellaris)
  • Schwarzgraue Wegameise (Lasius niger)
  • Wohlriechende Hausameise (Tapinoma sessile)
  • Zweifarbige Wegameise (Lasius emarginatus)

Welche Kosten entstehen bei einer Ameisenbekämpfung?

Pauschal lassen sich die Kosten für eine Ameisenbekämpfung nicht nennen. Der Aufwand und die Arbeitszeit für eine Bekämpfung variieren stark, je nachdem um welche Ameisenart es sich handelt. So kann die Schwarzgraue Wegameisen beispielsweise mit einfachem Gelköder bekämpft werden, Lasius brunneus müssen hingegen in einem aufwändigen Verfahren bekämpft werden, da diese Art kaum Köder annimmt. Daher ist es auch so wichtige die Ameisenart im Zuge der Bekämpfung zu bestimmen.

Wir beraten Sie vorab aber gerne über die Kosten und erstellen für aufwändige Bekämpfungen ein entsprechendes Angebot.

Wir beraten Sie gerne telefonisch,
rufen Sie einfach an.

Zentrale Darmstadt

06151 44658

Kontaktformular



Referenzen

Besuchen Sie uns auch auf unserer Hauptseite
www.kleinlogel-gmbh.de